Tischtennis - ein Sport für alle - wird in Werder/Havel schon seit vielen Jahren gespielt.

Am 7. Juli 1954 hatte die damalig bestehende BSG Rotation Werder (*) die Initiative ergriffen und eine Sektion Tischtennis gegründet. Die Übungsabende fanden im großen Gemeinschaftsraum der Vulkanfiberfabrik in der Adolf-Damaschke-Straße statt. In den 60er Jahren wurde aus der BSG Rotation die BSG Einheit Werder. Auch die Spielstätte änderte sich. Man zog in die Maxim-Gorki-Halle auf der Inselstadt (ehemals große Halle hinter dem  Deutschen Haus, Mühlenstraße). In den 70er Jahren nochmals Ortswechsel, nunmehr der "Lindenpalast" über dem Café "Mocca Efti", Unter den Linden 18 - ehemals ein umgebauter Kinosaal - heute Fitnessclub über dem "Italiener". Dort verblieb die Sektion bis in die Wendezeit 1989/1990. Danach gab es für die Tischtennisspieler keine Möglichkeit mehr, zu trainieren, da die Halle und angrenzenden Räumlichkeiten geschlossen wurden. Alle Sportler verließen den Verein, um in anderen umliegenden Städten und Gemeinden weiterspielen zu können.

 

Montag, 11. Juni 2001 - ein wichtiges Datum für die Geschichtsbücher.

7 tischtennisbegeisterte Sportfreunde trafen sich und gründeten den neuen TTV Werder.

Die Spielstätte war auch schon gefunden - die Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums. In jedem nachfolgenden Jahr stieg auch wieder die Zahl der Mitglieder an.

 

Derzeit hat der TTV Werder weit über 50 Mitglieder und seit 2003/2004 mit über 90 Sportfreunden an Punktspielen teilgenommen.

 

Seit der Saison 2003/2004 nehmen die Sportler auch wieder am Punktspielbetrieb teil. Begonnen mit einer Mannschaft, spielten in den folgenden Jahren bereits 4 Mannschaften. Mit Beginn der Saison 2011/2012 kämpfen 8 Mannschaften um Punkte und Siege. Es wird auch an Pokalrunden teilgenommen und regelmäßig an Freundschaftsspielen gegen weitere Vereine.

 

Im Jahr 2009 bekamen wir erneut eine neue Spielstätte zugewiesen - warum? Das Ernst-Haeckel-Gymnasium erhielt eine neue Sporthalle, die alte wurde abgerissen und die bis dato dort ansässigen Sportvereine wurde verteilt. Der neue Spielort wurde die "Havelauenhalle" an der Carl-von-Ossietzky-Oberschule, in der wir noch heute sind.

 

Das Vereinsleben des TTV Werder ist aber auch nicht ohne und kann sich sehen lassen.

 

Im Jahr 2007 wurde begonnen, Turniere durchzuführen, die nunmehr als Traditionsturniere ein fester Bestandteil im Wettkampfkalender sind. Das Neujahrsturnier ist ein vereinsinternes Turnier. 2008 kam die Stadtmeisterschaft dazu. 2009 begann die Ära des Baumblütenturniers, welches seinen Höhepunkt 2014 in einer Teilnahme von mehr als 120 Sportlern an 2 Tagen fand.

 

Seit 2008 wird regelmäßig ins Trainingslager nach Erdmannsdorf im Erzgebirge gefahren. Diese Einrichtung wird von den Sportlern des Vereines sehr gern genutzt, um die eigenen spielerischen Fähigkeiten zu verbessern. Wo kann man spielen und sich anschließend sein eigenes Spiel am Fernseher analysieren lassen?!

 

... und nun viel Spaß beim Weiterblättern!

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

)*Betriebssportgemeinschaft

Aktuelles

Homepage online

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mario Rux